0
Herzlich willkommen auf den Seiten unseres BIO - Onlineshops.

Vall
Le Poya
Hartkäse mit Kakao auf der Rinde; aus erhitzter nicht pasteurisierter Milch hergestellt. Mindestens 50% Fett i. Tr.Mindestens 6 Monate gereifter Schweizer Hartkäse. Vollmundig ausgewogen aromatisch, von feinem Schmelz. Hervorragendene Schmelzeigenschaften. Aus erhitzter nicht pasteurisierter Milch hergestellt. Kunststoffüberzug nicht zum Verzehr geeignet.

3,39
100 g
- 0.00€
ArtNr: 404689650375
ab 0: 0,00
zzgl 0,00 Pfand
0,00kg

Bio Suisse KnospeEU Bio-Logo
Nährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 g
Energie kJ / kcal 1649 kJ / 398 kcal
Fett 34 g
davon gesättigte Fettsäuren 21 g
Kohlenhydrate <0,5 g
davon Zucker <0,5 g
Eiweiß 23 g
Salz 1,8 g
Allergiehinweise
enthalten: Milch, Kuhmilcheiweiß, Milcheiweiß, Kakao
Spuren möglich: Senf
Ausschluss garantiert: Laktose
Kurzbeschreibung
Mindestens 8 Monate gereifter Schweizer Hartkäse. Vollmundig, ausgewogen, aromatisch, von feinem Schmelz. Ein Genuss-Käse mit hervorragenden Schmelzeigenschaften (Käsefondue) oder zu einem Glas Wein.
Zutaten
KUHMILCH*, Salz, Lab, Milchsäurekulturen; Kakao* auf der Rinde

enthält folgende allergene Zutaten: Milch

*aus kontrolliert ökologischer Erzeugung
Allgemeines
Der Le Poya verdankt seinen Namen dem Alm-Auftrieb zu Beginn des Sommers. Hergestellt wird der feinwürzige Hartkäse ausschließlich aus der Milch von Bergbauern rund um die Region Fribourg in der Schweiz. Mehrere Monate in feucht-kühlen Reifekellern gepflegt vereint der Poya traditionelles Experten-Know-how mit regionalem Käsehandwerk.
Die Herstellung findet nach firmeneigenen Familienrezepten in dritter Generation statt. Das traditionsreiche Molkereiunternehmen befindet sich im Herzen der Region Fribourg. Harmonie mit der Natur und zufriedene Kunden, das sind die Grundwerte von denen sich der Hersteller leiten lässt. Die Hingabe und Konsequenz bei der Herstellung schmeckt man dem Le Poya an, der beim World Cheese Award in Birmingham sogar schon einmal die Silbermedaille gewann.
Besonderheiten
Warum die Deklaration „aus erhitzter, nicht pasteurisierter Milch“? In der EU sind die Wärmebehandlungsverfahren von Milch in der VO (EG) 853/2004 geregelt. In dieser Verordnung sind die Pasteurisierung und die Ultrahocherhitzung definiert. Die Thermisierung ist dort nicht geregelt. Daher ist sie in der EU kein anerkanntes Wärmebehandlungsverfahren mehr. Allerdings kann sie in den Käse-Verordnungen der Länder geregelt sein, wie zum Beispiel in der Schweiz. In Deutschland gibt es keine gesetzliche Definition für Thermisierung mehr, bereits seit über 20 Jahren. Deshalb darf die Thermisierung in Deutschland auch nicht deklariert werden. Nur im Fall von Rohmilchkäse muss dies angegeben werden. Um Sie aber dennoch zu informieren, wie die Milch behandelt wurde deklarieren wir statt „thermisiert“ nun „aus erhitzter, nicht pasteurisierter Milch“.
Rechtliche Informationen
Warengruppenspezifische Angaben
Rechtlicher Status Lebensmittel
Region Canton de Fribourg
Milchart Kuh
Süßung nicht gesüßt
Rohmilch nein
Wärmebehandlung thermisiert
Wärmebehandlung Käse thermisiert
Wärmebehandlung Endprodukt Käse nein
Homogenisiert nein
Käsegruppe Hartkäse
Fett i. Tr. mindestens 50 %
mindestens ja
Lactosegehalt <0,1 %
Produzent Vallée Verte GmbH
Fettgehaltsstufe Rahmstufe
Fettgehaltsstufe AT Vollfettstufe
Art der Reifung rindengereift
Reifezeit Text Mind. 6 Monate
Reifezeit Zahl 6
Reifezeit Einheit Monat(e)
Labart Kälberlab
Salz 2 %
Salzart Siedesalz
Rinde verzehrbar nein
Rinde Coating
Käseform Ganzer Laib
Haltbarmachung vakuumiert
Qualität
Bio-Erzeugnis ja
Staatliche Siegel EU Bio-Logo
Länderzusatz des EU-Logos Nicht EU Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle CH-BIO-006
Welcher Standard wird erfüllt Bio Suisse Knospe
weitere Bezeichnungen
Aussprache Lö Poja
Gesetzliche Angaben
Zusatzstoffe, Rechtlicher Hinweis Keine deklarationspflichtigen Zusatzstoffe vorhanden
Rechtlicher Hinweis Ergänzung Aus erhitzter nicht pasteurisierter Milch hergestellt. Kunststoffüberzug nicht zum Verzehr geeignet.
Rechtliche Bezeichnung des Produkts Hartkäse mit Kakao auf der Rinde; aus erhitzter nicht pasteurisierter Milch hergestellt. Mindestens 50% Fett i. Tr.
Inverkehrbringer Vallée Verte GmbH, Freiburger Straße 2a, D-77694 Kehl
Weitere Eigenschaften
laktosefrei ja
laktosefrei (Verpackungsdeklaration) Ja, laut Verpackungsdeklaration
ungesüßt nein
Angaben zur VE (VerbrauchsEinheit / Einzel)
Verpackungsart Stück
Verpackungsmaterial PE
Sensorik, Beschaffenheit
Geschmack umami mit dezenter Süße, Aromen nach getrockneter Aprikose; Vanille, Nüsse sowie Röstaromen
Geruch fruchtig süß, gerösted
Konsistenz homogen, bissfester Teig
Weitere Informationen
Sonstige Hinweise
Durch natürliche Reifung laktosefrei.
Laktosegehalt: unter 0,1 g/100 g
Lager- und Aufbewahrungshinweis
Gekühlt bei 2-8 °C lagern
Herstellung
Die Herstellung findet nach firmeneigenen Familienrezepten in dritter Generation statt. Die frische Milch wird in einem Umkreis von maximal 25 km zur Produktionsstätte eingesammelt. Mit einem Großteil der Milchbauern arbeitet der Hersteller bereits seit über 50 Jahren zusammen, daher besteht zu vielen ein besonderes Vertrauensverhältnis, das auf Treue und persönlichen Beziehungen basiert. Zunächst fügt der Käser der Milch die Käsekulturen und das Lab zu. Unter Expertenaufsicht erfolgt nun die etwa zwei Stunden dauernde Verarbeitung im sogenannten Kessi (Käse-Bottich). Nach der Gerinnung und dem Rühren ist die gewünschte Körnigkeit erreicht und der Käser kann mit dem Herausziehen des Käses beginnen. Der Inhalt des Kessis wird in Formen verteilt und zwei Stunden gepresst. Als nächstes kommt der Käse in den Abtropfraum, bevor er schließlich ins Salzbad eingetaucht wird. Die Käselaibe werden auf Holzbretter gelegt und in den Affinage-(Reife-) Keller gebracht. Die Laibe werden nun sorgfältig gepflegt mit Kakao eingerieben und mit einer Kunststoffschicht versehen.
Rezept, Zubereitung
In der Schweiz isst man Käse wie Le Poya gern in Würfel geschnitten zum Aperitif, oder als Dessertkäse nach dem Hauptgang. Auch für Fondue, einzeln oder gemischt mit anderen Käsen, eignet sich der Poya hervorragend.
Sandwich mit Le Poya und Babyspinat
Pro Person: 40 g Le Poya | 2 Scheiben Toast oder ein Brot Ihrer Wahl | 120 g Babyspinat | ¼ Knoblauchzehe | Olivenöl | Salz | Pfeffer
Den Spinat waschen und den Knoblauch klein hacken. Den Knoblauch in der Pfanne kurz anbraten, den Babyspinat hinzugeben und zusammenfallen lassen. Die Brote etwas anrösten. Eine Brotscheibe mit dem Spinat-Knoblauch-Mix belegen und mit Le Poya-Käsescheiben bedecken. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Die belegte Scheibe im Ofen überbacken, bis der Le Poya schmilzt, dann die zweite geröstete Brotscheibe auflegen und servieren. Oder: 2. Das belegte Brot mit der zweiten Scheibe bedecken und im Sandwichtoaster anrösten bis der Käse geschmolzen ist.
Getränke: gehaltvolle, trockene Weißweine, Tee, Kaffee, Fruchtsäfte, Cocktails oder Bier. En guetä mitenand!
Zutatenlegende nach Branchenstandard
*aus kontrolliert ökologischer Erzeugung
Ursprungsland/ -region Hauptzutaten
Schweiz
Ursprung
Schweiz (CH)
Wechselnde Ursprungsländer
nein
Verarbeitungsland
Deutschland
Verpackungsland
Deutschland
GTIN Stück
4046896503757
Klasse
--
Qualität
Bio Suisse Knospe, EU Bio-Logo, Nicht EU Landwirtschaft
Öko-Kontrollstelle
CH-BIO-006 | bio.inspecta
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.